Tuber aestivum - eine thermophile Pilzart? 

Bislang glaubte man, dass bei der Auswahl eines Bereiches zum Trüffelanbau auch die großräumige Neigungsrichtung von großer Bedeutung sei. Immerhin gilt Tuber aestivum in der Literatur als ± thermophile Pilzart. Wenn auch erkennbar mit leichter Tendenz zu südlichen Expositionen, diese Übersicht belegt, dass die 125 untersuchten - zum Großteil sehr ergiebigen - Trüffelstellen von der Exposition her mehr oder weniger gleichmäßig verteilt sind. Bei 12 % der untersuchten Stellen war überhaupt keine großflächige Bodenneigung feststellbar. Sie wuchsen im ebenen Boden.
Das bedeutet aber nicht, dass in jedem ebenen Boden der Trüffelanbau möglich ist, weil hier besondere Erfordernisse insbesondere an die Bodenart gestellt werden. - Nicht berücksichtigt ist bei dieser Grafik der Neigungswinkel. Dieser wird noch zu einem späteren Zeitpunkt separat vorgestellt.

Schaut man sich dagegen ausgehend vom Mittelpunkt der exakten Fundstelle die „kleinräumige Ausrichtung“ an, ergibt sich eine völlig andere Aufteilung. Wie das insgesamt zu interpretieren ist, erfahren Sie auf den Sonderveranstaltungen der FGH für Trüffelsucher bzw. Trüffelanbauer.  Termine dazu finden Sie hier