...auf dem Weg zum Trüffelanbauweltmeister

Die Ausgangslage
Glauben statt Wissen, gepaart mit sehr verbreiteter Geheimniskrämerei bremste bislang die Ausbreitung von Wissen im Trüffelanbau. Zudem fehlte bisher im deutschsprachigen Raum ein umfassendes Werk mit allen Facetten des Trüffelanbaus. Weltweit schauen was gut ist und dabei von den Fehlern der Anderen zu lernen, Geheimnisse auf Gegenleistung entlocken, Fähigkeiten und Anbautechniken zu übernehmen, Ablaufprozesse sukzessiv in der Praxis weiter zu entwickeln und auszubauen, das war die große Herausforderung für den Autor.

 

Lehrfilm in vier Teilen

Die Ergebnisse dieser erfolgreichen Forschungsarbeit werden hier chronologisch nach Sachgebieten geordnet in einer gekonnten Mischung aus kommentiertem Diavortrag und virtuellen Trüffelforschungsreisen vorgestellt. Der Autor, geprüfter Pilzsachverständiger, Pilzlehrer der mobilen Pilzschule und Gründer der Forschungsgruppe Hypogäen zeigt dabei ähnlich wie auf seinen realen Trüffelanbaukursen im In- und Ausland auf, worauf es beim Trüffelanbau ankommt. Was sonst Stoff für ein ganzes Semester bietet, wird hier in prägnanter Form auf etwa 5 ¼ Stunden verteilt in 22 Kapiteln präsentiert.

 

Arbeits-/Begleitheft
Sämtliche Texte, Schautafeln, Erläuterungen und zusätzlichen Hintergrundinformationen  liegen auf dem Datenträger für jeden der Lehrfilme im pdf-Format zum Ausdruck vor.

 

Systemanforderungen
Die Präsentation „Trüffelanbau“ wurde unter Windows 10 als animierte Power Point Präsentation mit Microsoft Office 365 erstellt. Diese Bildschirmpräsentation kann mit ihren verknüpften und eingebetteten Elementen auf den meisten Computern wiedergeben werden.  

Kosten, Zahlung, Bestellung, Lieferung
Kosten: 299,95 € zzgl. Porto- und Versandkosten von, 2,75€ (Ausland 4,50€) - lieferbar auf Stick bzw. SD-Karte zur Ansicht an einem PC bzw. Notebook. Die Lehrfilme Trüffelanbau I – IV sind nicht einzeln erhältlich.

Zahlung: Vorkasse per Banküberweisung. Rechnungsversand nach verbindlicher Bestellung vorab per Mail. Der Versand erfolgt sofort nach Geldeingang mit der Post. 

Bestellungen: nur per Mail an info@trueffelschule.de bitte mit Angabe des Lehrfilmtitels “Trüffelanbau” und Ihrer Post- bzw. Lieferanschrift

 

Trüffelanbau in Deutschland - statt Lehrbuch ein Lehrfilm Trüffel selbst anbauen und ernten

Kapitel des Lehrfilms

 

Nicht Tier nicht Pflanze: Pilze
Dass Pilze neben Tieren und Pflanzen eine eigene Lebensform bilden, weiß man erst seit rund 20-30 Jahren. Daher fehlt das Basiswissen noch überall in den Schulbüchern. Fehlendes Fachwissen gefährdet den erfolgreichen Trüffelanbau   

Lebensstrategien und Ernährungsweise der Pilze
Trüffeln und andere Symbionten wie etwa Steinpilze oder Pfifferlinge sind lebensnotwendige Nahrungslieferanten der Bäume, flankierend unterstützt von anderen Pilzarten. Erfahren Sie anhand einiger Beispiele, was Pilze so draufhaben.   

Symbiose:  Endo- und Ekto-Mykorrhiza
Pilze waren es, die den Landgang der Pflanzen erst ermöglichten. Und Pilze sind es, die 90 % der Pflanzenwelt erhalten. Dies zu verstehen, hilft seine Trüffelanlage zu gestalten und zu beeinflussen.

Trüffelarten für den Anbau
Welche Trüffelart wächst hier am besten? In welcher Jahreszeit will man ernten? Sollen die Trüffeln lokal vermarktet oder exportiert werden?

Baum- und Strauchpartner
Nicht jede ektomykorrhizafähige Baumart ist von Anfang an ein guter Trüffelpartner. Manche Baumarten sind es nie. Welche Baumarten zu welcher Trüffelart am besten passen, erfahren Sie in diesem Kapitel.

Verbreitung und Ansiedlung
Die Sporen der Pilze können jahrelang im Boden verweilen, ohne ihre Keimfähigkeit einzubüßen. Müssen sie zum Auskeimen vorher durch den Magen-Darm-Trakt gehen?    

Vermehrung – Sexualität - Entwicklungszyklus
Ein Großteil der richtige „Knöpfe“ zur aktiven Steuerung der Trüffelproduktion finden Sie genau in diesem Abschnitt. Da gibt es einige Überraschungen.  

Mykorrhizierung von Sämlingen
Den Profis dieser Welt abgeschaut und über Jahre mit Mitgliedern der Forschungsgruppe Hypogäen gezielt weiterentwickelt, dieses über Jahre optimierte Konzept zur Herstellung von Trüffelbäumchen wird hier Schritt für Schritt erläutert.                 


Aufbewahrung, Pflege und Wartung bis zur Auspflanzung
Pflege, das ist nicht einfach nur ein paar Kisten mit Sämlingen im Frühjahr irgendwo hinstellen und bis zum Herbst warten. Hier kann man aus Unwissenheit viel falsch machen. – Erfahren Sie wie es richtig gemacht wird, sonst müssen Sie viel Lehrgeld zahlen. 

Dauer: ca. 1:30 h

Kapitel des Lehrfilms
 

Mykorrhizierungskontrolle – Dokumentation
Das ist die gezielte, visuelle Qualitätskontrolle vor der Auspflanzung, wie sie in seriösen Trüffelbaumschulen selbstverständlich ist. Was international so als „Standard“ gilt und wie sie praktisch gemacht wird, zeigt und erläutert der Autor mit vielen Beispielen aus der Praxis und schlägt dazu ein „Trainingsprogramm“ vor.

Grundstückssuche für den Trüffelanbau
Spätestens, wenn Sie die Plantage von Dave (Teil III) kennenlernen, kommt man so langsam zur Einsicht, dass ein passendes Grundstück maßgeblich über den Erfolg entscheidet. - Wie man selbst in fremder Umgebung irgendwo in Europa oder Ihrem Bundesland zielorientiert und mit bester Aussicht auf Erfolg vorgeht, erfahren Sie in diesem Kapitel.  

Bodenverhältnisse – Eignungsprüfung
Ein Bodentest ist unerlässlich, um festzustellen, wie ein Boden verbessert werden kann. Welche Parameter insgesamt zu ermitteln und wie zu beurteilen sind, können Sie nach dem Studium dieses Kapitels selbst vornehmen.

Klimafaktoren – Hinweise zur Produktionssteuerung
Es geht hier nicht um Forst- oder Landwirtschaft. Es geht um Pilzwirtschaft, wovon wir doch erst beginnen, etwas zu verstehen. Wer sich jemals mit dem Wachstum der Pilze in freier Natur intensiver auseinandergesetzt hat, kommt irgendwann dahinter, dass Niederschläge, Temperaturen und Wind nicht gleichmäßig verteilt sind. Ein Trüffelproduzent kann sich nicht leisten, diese zufällige Verteilung hinzunehmen.

Vorbilder für die Produktionssteuerung - IST-Aufnahmen von 100 natürlichen Trüffelstellen
Noch einmal: Es geht beim Trüffelanbau weder um Forst- noch um Landwirtschaft, sondern um Pilzwirtschaft. Da sind ökologischen Parameter wichtiger als reine Bodendaten, wie es ein Landwirt vermuten würde. Hier gibt’s wichtige Tipps für die Planung und Wartung der Trüffelanlage.  

Natürliche Trüffelstellen – Typen und Bewertung
Wer einige tausend Trüffelstellen und hunderte von Trüffelplantagen wie der Autor gesehen hat kommt zu dem Ergebnis: Um erfolgreich Trüffelanbau zu betreiben, beachten Sie die Ratschläge direkt aus der Natur. In diesem Kapitel werden Sie darauf gestupst. 


Dauer ca. 1:18 h

Kapitel des Lehrfilms

 

Von den Besten der Besten lernen – die produktivsten Plantagen der Welt

Kaum zu glauben aber wahr: Wer lernen will, wie man es nicht macht, muss nach Frankreich fahren. Zu einem anderen Gesamtergebnis ist der Autor auch nach dem 15. Besuch des Landes nicht gekommen.

Vorgestellt werden zunächst zwei nebenberuflich tätige Trüffelanbauer mit einer Jahresproduktion von etwa 50 kg/ha im 11. Jahr nach Auspflanzung. Erleben Sie auch wie Sue die Trüffelernte mit ihrem Hund vorbereitet.
Erfahren Sie im nächsten Beitrag, wie Stuart eine „Weltrekordtrüffel“ auf seiner hauptberuflich betriebenen Anlage auf Anweisung des Autors züchtete. Mit einer Jahresproduktion von fast 300 kg/ha im 11. Jahr ist er einsame Weltspitze. Dave dagegen blickt auf eine inzwischen zwanzigjährige Erfahrung zurück und erntet rund 1000 kg auf seiner 2 ha großen Anlage

In der ersten industriell geführte Trüffelplantage lautet das Jahresziel für jeden der fünf Trüffelsucher exakt 1,25 t, während wir auf der nächsten Plantage miterleben, wie rund 2100 Trüffeln pro Tag geerntet werden.

Dauer ca. 0:55 h 

Kapitel des Lehrfilms

 

 Pflanzplanerstellung – Grundlage für den Erfolg

Reihen- und Pflanzabstände von 8x4 bis 4x4 m sind weltweit bei Tuber melanosporum üblich. Das wären dann zwischen 300 und etwa 600 Bäumchen pro ha. Bei Tuber aestivum dagegen lauten die Empfehlungen zwischen 500 und 1.200 Bäume pro ha. Sehr oft Monokulturen. Keiner weiß so recht warum. – Wenn Sie Erfolg haben wollen, sollten Sie aus den gesammelten Erfahrungen der Natur (Lehrfilm II) und den Erfolgsplantagen (Lehrfilm III) eine eigenes Pflanzkonzept erstellen. In diesem Kapitel erhalten Sie konkrete Unterstützung mit Begründung!   

Grundstücksvorbereitungen und Auspflanzung 
Sobald die Trüffelbäumchen ausgepflanzt sind, können anpassende Änderungen der Bodenverhältnisse nur mit großem Aufwand vorgenommen werden. Was, warum in welcher Reihenfolge zu tun ist, wir leicht verständlich und nachvollziehbar dargestellt und beschreiben.

Produktionssteuerung durch Bewässerung
Nicht nur in der dreijährigen Anwachs- und Ausbreitungsphase, beachten Sie warum und wie Stuart, Andres und Sue (Lehrfilm III) unterschiedliche Lösungen entwickelten. Praktische Ideen aus aller Welt werden in diesem Kapitel vorgestellt.  

Produktionssteuerung durch Pflege, Wartung und Instandhaltung
Das Thema klingt so langweilig und harmlos. Dahinter verbergen sich konkrete, handfeste Tipps zur Produktionsbeeinflussung wie Nachmykorrhizierung beruhend auf Erfahrungen von wildwachsenden Trüffeln und von guten Plantagen.  

Trüffelernte
Wer als Trüffelanbauer mit seinem Hund nicht spätestens ab drittem Jahr nach Auspflanzung auf seiner Trüffelplantage die Trüffelsuche trainiert, ist schlecht beraten. Und: Zur Ernte benötigen Sie keine Trüffelsuchteams im Kreisklasseformat, sondern mit Bundesliganiveau. Alle (!) Hunde zeigen auch unreife Trüffeln an. Da Trüffeln zur Clusterbildung neigen, werden diese leicht mit entnommen. Erfahren Sie in diesem Kapitel auch wie der Reifegrad der Trüffel bestimmt und Trüffeln gelagert werden. 

Alternative Anbaumethoden
Weltweit werden auch andere Anbaumethoden praktiziert. Vorgestellt wird hier auch die Mykorrhizierung bei Auspflanzung, die Verwendung von wurzelnackter Ware, die Anlage von Trüffelnestern bzw. Trüffelfallen und Altbaummykorrhizierung. Trüffel & Bäumchen lassen sich in vitro klonen, andere werden Pflanzfeldern vorgezogen oder völlig unsteril hergestellt.    

Dauer: ca. 1:27 h 

Bestellung siehe Seitenanfang