Sonderveranstaltungen der FGH

Während Grundkurs I im Sinne einer Einführung konzipiert ist,  bieten die Grundkurse II bis VI  Wissensvertiefung verbunden mit vielen praktischen Übungen an konkreten Standorten.

Die Kurse wenden sich damit an Biologen, Landschaft- und Gartenbauer, Pilz-, Land- und Forstwirte, aber auch an alle anderen Grundstücksbesitzer und Pächter, die den Trüffelanbau als Hobby oder gewerbsmäßig betreiben.

Trüffelanbau – Grundkurs II (a und b)

Thema: Von der Natur zur Kultur – klassische Mykorrhizierung von Sämlingen
PowerPoint-Vortrag: Wer macht was, warum und wie in Europa und Übersee mit welchem Erfolg? Planung, Organisation und Durchführung der klassischen Mykorrhizierung von Sämlingen mit Trüffelsporen, Anzucht, Wartung und Pflege, weitere Mykorrhizierungsmethoden bzw. Mykorrhizierungsalternativen. Ergebnisse eigener Feldversuche in Portugal und Deutschland

PowerPoint-Vortrag: Grundstückseigentümer/-besitzer 
Einweisung in die angelegte oder anzulegende Trüffelkultur, zeitliche, qualitative und quantitative Zielvorstellung, geplanter Produktionsbeginn, Ortslage, geologische und topografische Details, Suche, Erwerb, Bodenproben, rechtliche Lage, Besichtigung und Auflage durch Behörden,  Einfriedung, Bepflanzung (Baum- und Trüffelarten), Pflanzplan, Zeitplan, Bezugsquellen der mykorrhizierten Bäumchen, Erweiterungsvorstellungen

Praxisteile
Teil I: Begehung und Einweisung auf der Anlage mit Erläuterungen zum Pflanzplan, Einfriedung, Bedarfsermittlung zur Erweiterung der Anlage mit Pflanz- und Materialermittlung, Bezugsquellen, Messeinrichtungen zu den Klimadaten, Bewässerung,  

Teil II: Arbeitsplatzorganisation (Stationsausbildung) Mischung der Pflanzerden,  Bezugsquellen, Mischungsvarianten, Pasteurisierung, Anzuchttöpfe, Herstellung von Inoculum Typ A und Typ B, Anzucht von Sämlingen,  Definition von Mykorrhizierungszielen, Impfvorgang,  Aufbewahrung, Pflege und Wartung, Kontrollen, Kontrollrhythmen,  Dokumentation in Bild, Video und Schrift,

Teil III: Mykorrhizierungsalternativen, unsterile Mykorrhizierung vor Ort von besonders behandelter und vorbereiteter Wurzelware mit Inoculum Typ A + B + C (Methode von Tulon resp. Hesse) Mykorrhizierungskontrolle der Wurzelware, Dokumentation in Bild, Video und Schrift,

Trüffelanbau - Grundkurs II b 
Zeit: etwa ½ Jahr später ggf. auf derselben Anlage oder an neutraler Stelle
Thema: Nicht glauben - kontrollieren Mykorrhizierungskontrolle

Praxisteile: Quantitative und qualitative Qualitätskontrolle, Mykorrhizierungsprüfung , Einführung in die mikroskopische Erfassung, Dokumentattion  und Bestimmung von Mykorrhizen (Mykorrhiza , Farbe, Größe, Form, Hyphenmantelstruktur, Hyphen, Sklerotien, Rhizomorphen, Hartigsches Netz etc. nach Agerer) von Tuber aestivum/uncinatum an Fagus sylvatica, Quercus robur, Corylus avellana, Carpinus betulus und Tilia platyphyllos und Tilia cordata, Mikroskop und Binocular ist mitzubringen 

Veranstaltungsort/PreiseTeilnehmerkreis und Termine auf der Seite Trüffelseminare