Von der Natur zur Kultur

Grundkurs I - Einführung in die Pilzzucht/Trüffelanbau

1 Tag: Themenblöcke
Nicht Tier - nicht Pflanze: Pilze   
Von der Natur zur Kultur
Unterschiede/Gegenüberstellung Pflanzen und Pilze
Aufbau und Ernährungsweise/Lebensstrategien (Teil I)                                     

Parasiten (fakultative und obligate Schmarotzer, Spezialisten)                       

Saprobionten (Holz-, Streu- und Folgezersetzer

Dabei: (Weiter-)Entwicklung der persönlichen Zielvorstellungen
Hobbyzucht oder kommerzieller Anbau
Auswahl der leicht züchtbaren Pilzarten
Pilze an Holz oder Stroh – Pilze auf Schüttsubstrat - Gemüsepilze  Vital-/Heilpilze

Von der Spore bis zum Fruchtkörper - Vermehrung und Wachstum
Sexuelle Vermehrung durch Sporen                                                        
Ontogenie (Entwicklungsgang/Lebenszyklus) der Basidiomyceten
Dabei: Keimung, Primärmycel, Sekundärmycel, Hyphen, Primordien, Sklerotien,
Rhizomorphen,   Fruchtkörperentwicklung,  Fruchtlager, Fruchtschicht, Basidien,
Sporenbildung, Verbreitungsarten, -wege,  Basidiosporen

 

Von der Petrischale zur Pilzbrut und weiter bis zur Fertigkultur                            
vegetative Vermehrung,
zeitlicher, organisatorischer und technischer Ablauf der Bruterzeugung (Überblick) Teil I + II
Petrischalen,  Nährbodenherstellung, Agar-Agar, Agarmischungen,

Sporengewinnung, Mycelherstellung  aus Fruchtkörperstückchen, Beimpfung,
Sterilisation mit Autoklaven, Desinfektion, Vermeidung von Kontaminationen, Umgang mit Kontaminationen, Mycelübertragung, Aufbewahrung, Brutschrank,  Reinkultur, Strohhäcksel- und Körnerbruterzeugung, Fertigkulturen

 

2. Tag: Themenblöcke

Pilze an Holz bzw. Stroh:  Substrat und Substratbeschaffung                                   
Art, Größe, Eignungsprüfung, Impfmethoden,  Impfvorgang, Durchwachsphase, Aufbewahrung, Platzwahl, Pflegemaßnahmen, Erntephase, Dauer,  Pilzfeinde, Schutzmaßnahmen, Nebenpilze, Fertigkulturen, Literatur, Materialbeschaffung, Bezugsquellen 

 

Praktische Übungen Teil I (Parasiten und Saprobionten)

  • Pilze die an Holz wachsen

  • Pilze die an Stroh wachsen

  • Vorbereitung der Substrate

  • Praktische Übungen/Impfmethoden

  • Sägeschnittarten und Beimpfung

  • Bohren und Beimpfung

  • Strohballen wässern und Beimpfung

  • Beetkultur anlegen

  • Ansiedlung von Waldpilzen       

Von der Natur zur Kultur - Lebensstrategien (Teil II)  
Pilze der Luxusklasse
Kultivierung von Mykorrhizapilzen (Symbionten)

Edelreizker, Goldröhrling, Steinpilze, Birkenpilze, Pfifferlinge, Trüffelarten                     

 

Nahrungslieferanten der Bäume: Mykorrhizapilze (Ekto-  und Endomykorrhiza) 
Feinwurzeln, Wurzelhaare, Hyphenmantel, Bodenhyphen, Rhizomorphen, Läuferwurzeln, inter- oder intrazellulärer Wuchs, Hartigsches Netz
            

Von der Spore bis zum Fruchtkörper - Ansiedlung von Basidiomyceten                                                              
Sporenabdruck, Sporengewinnung, Herstellung von Inoculum, Ansiedlung von
Basidiomyceten, Sporenverteilung,

 

Von der Spore bis zum Fruchtkörper - Vermehrung und Wachstum der Ascomyceten    
Morphologie und Eigenschaften der Trüffeln, Peridie, Gleba, Asci, Sporen, Sporenreifung, Geruch, Sporenverbreitung, Sporendichte, Paarungstypen,
Entwicklungszyklus der Ascomyceten,
Entwicklungszyklus der Trüffeln,

 

Von der Natur zur Kultur - Herstellung von Trüffelbäumchen                                   

Definition der Mykorrhizierungsziele, sterile  Anzucht aus Samen, Herstellung von Inoculum, Mischung der Pflanzerde, Pasteurisierung, Anzucht der Sämlinge in speziellen Pflanzcontainern, Pflege, Wartung, Mykorrhizierungskontrolle  

 

Praktische Übungen  (Teil II)

Herstellung von Inoculum Typ A und Typ B, Mykorrhizierung von Altbäumen, Mykorrhizierungskontrolle, Mykorrhizierung von Sämlingen

 

3. Tag: Themenblöcke

Von der Spore bis zum fertigen Trüffelbäumchen                                                         
Trüffelbeschaffung zur Inoculumherstellung, Kontrollen, Vorbereitung und Lagerung,
Herstellungsverfahren, Sämlingsanzucht, Perlit und Vermiculit, Anzuchtmethoden,  
Vorbereitung der Pflanzerde, Pasteurisierung, Pflanztöpfe, Pflege und Aufbewahrung, 
Internationale Vorgehensweisen,  Zwischenkontrollen
Auswahl  der geeigneten Arten/Erntezeiten/Marktpreise, Tuber melanosporum, Tuber aestivum, Tuber uncinatum, Tuber borchii,   Tuber brumale, Tuber magnatum, Tuber macrosporum  u.a. Mögliche Baumpartner der Trüffeln, Quercus spec., Corylus spec, Fagus, Carpinus, Tilia, Pinus spec. u.a.

(Zusatzempfehlung: SV Grundkurs II)

Von natürlichen Trüffelstellen zur Trüffelanlage
Schwerpunktthema  der FGH – Erfassung der Ökologie der Fundstellen, Bodenuntersuchung/-analyse, Bewertung der ermittelten Ergebnisse, Suche und Auswahl  geeigneter Böden, Probenentnahme, Untersuchungsergebnisse,  Bestückung einer Trüffelplantage/Trüffelgarten - klimatische Voraussetzungen, Topografie, Lage, Vorbereitung der Anlage

Einstellung des Bodens, Bodenbearbeitung,  wirtschaftliche Überlegungen,  Durchschnittsernten/ha,  Anlage der Pflanzung, Konkurrenzsituation, Baumabstände/Pflanzdichte, Bißschutz und Mulchung,  Pflege der Anlage Freßfeinde, Schutzmaßnahmen, Bewässerung, Verbesserung der biologischen Aktivitäten z.B. durch Zufuhr organischer Substanz, Baumschnitt, Bodenbearbeitung

(Zusatzempfehlung: SV Grundkurs III + IV)

Bezugsquellen und Ansprechpartner im In- und Ausland
Trüffelbäume, Trüffelbaumschulen, Trüffelbauern, Trüffelforscher, Bodenuntersuchung, Trüffeln/Trüffelhandel, Literatur, Ekto- und Endomykorrhiza-Inoculum, Trüffelhunde/Erntehelfer, Pilzbrut

Praktische Übungen  (Teil III)

Herstellung von Inoculum Typ A und Typ B, Mykorrhizierung von Altbäumen, Mykorrhizierungskontrolle, Mykorrhizierung von Sämlingen

 

(SV = Sonderveranstaltungen der FGH (Forschungsgruppe Hypogäen)     Termine

 

Seminarzeiten Grundkurs I: 1. Tag 18.30-21.30 Uhr  2. Tag 09.00-17.00 Uhr 3. Tag 09.00-16.00 Uhr
Kursgebühren: 398 €/Person  Angehörige FGH = 298 € Sonderpreis Wiederholer: 100 €
Anmeldungen: bitte nur per Mail an info@trueffelschule.de
Mindest-/Höchstteilnehmerzahl: fünf/zehn
Mit der Anmeldebestätigung ist eine Anzahlung fällig.
Termin: 29. Juni bis 01. Juli 2018
Ort:
31073 Delligsen bei Alfeld/Niedersachsen -
Hotel Zur Alten Schmiede, Göttinger Str. 7
Homepage: www.doener-grill.de Tel: 05187-2351 (nur für Zimmerbuchung)